Eingetragen am 20.10.2015 um 17:34 Uhr

VW-Abgasskandal - Rechte des Autokäufers

Das Kraftfahrtbundesamt könnte die Betriebserlaubnis für betroffene Fahrzeuge der VW-Gruppe entziehen, wenn eine Nachrüstung, wie von VW ab Januar 2016 favorisiert, aus technischen Gründen nicht möglich ist. Möglicherweise dürfen Sie ihr Auto nicht mehr benutzen und wahrscheinlich nicht veräußern. Auch nach einer entsprechenden Nachrüstung ist mit einer Reduzierung der Motorleistung und/oder höheren Verbrauch zu rechnen. Auswirkungen auch auf die Kfz-Steuer und die Plaketten für Umweltzonen können nicht ausgeschlossen werden.

Der Autokäufer hat grundsätzlich das Recht auf Nacherfüllung. Sollte dies aus technischen Gründen nicht möglich sein, kann der Kaufvertrag über das Fahrzeug rückgängig gemacht und der gesamte Kaufpreis zurückgefordert werden. Möglich ist auch, dass der Vertrag wegen Täuschung und Irrtum angefochten werden kann. Ansprüche können gegen den Autoverkäufer (Händler) und/oder gegen den VW Konzern bzw. dessen Tochtergesellschaften (Volkswagen GmbH, Audi AG, Seat Deutschland GmbH, Skoda Auto Deutschland GmbH) geltend gemacht werden.

Ob Ihre Rechtsschutzversicherung die Kosten für die Inanspruchnahme eines Rechtsanwalts oder die Kosten eines Verfahrens übernimmt, prüfen wir für Sie im Einzelfall und führen den Schriftverkehr mit Ihrer Rechtsschutz. Betroffene Autokäufer können regelmäßig mit einer Kostenübernahme rechnen.

Für den Fall, dass Ihr Fahrzeug betroffen ist, melden Sie sich bei uns, um Ihre Rechte zu sichern.

Ob Ihr Fahrzeug von dem VW Abgasskandal betroffen ist, können Sie mit Hilfe Ihrer Fahrzeug-Identifikationsnummer prüfen, die Sie auf Ihrem Fahrzeugschein bzw. Ihrer Zulassungsbescheinigung Teil I finden. Die Fahrzeug-ID-Nummer können Sie auf den Internetseiten der Fahrzeughersteller eingeben:

VW: http://info.volkswagen.de/de/de/home.html?tab=check-own-car

Audi: http://www.audi.de/de/brand/de/neuwagen/layer/serviceaktion.html

Skoda: http://skoda-recallactions.skoda-auto.com/de-de/?s=W&cd=0

Seat: http://www.seat.de/ueber-seat/dieselmotoren/fin-nummer.html